Startseite> CVJM Naila> Spielbericht: 2. Indiaca-Bayernpokal 2022 Milbertshofen/ München

CVJM Naila

Spielbericht: 2. Indiaca-Bayernpokal 2022 Milbertshofen/ München

Herren Naila I


Mit großer Vorfreude und in der Hoffnung an den Erfolg aus dem letzten Bayernpokal (3. Platz) anzuknüpfen trat die kurzfristig von Ausfällen geplagte erste Mannschaft in Milbertshofen an.


Im ersten Spiel konnte man mühelos das teaminterne Duell gegen Naila II gewinnen. Auch das zweite Spiel gegen Reichertshausen II konnte man recht mühelos und deutlich für sich entscheiden. Reichertshausen I machte jedoch keine Gefangenen und zeigte deutlich, dass Sie an diesem Bayernpokal die Ambitionen haben, ganz oben mitzuspielen und entsprechend verlor Naila I das Spiel mit insgesamt 6 Punkten Unterschied. Im letzten Spiel der Gruppenphase gegen das stark aufspielende Wieseth konnte nur ein Unentschieden errungen werden.


Insgesamt konnte man sich so über den 2. Platz in der Gruppenphase freuen und somit in das Viertelfinale gegen Emskirchen I einziehen. Diese Begegnung gegen das gut eingespielte, aber durch Ausfälle geplagte und nur zu viert antretende Emskirchen I konnte man klar für sich entscheiden und so das Halbfinalticket lösen. Hier warteten bärenstarke Bayreuther, die leider unserer ersten Mannschaft keine Chance ließen. Nach einer sehr deutlichen Niederlage gegen Bayreuth war man frohen Mutes, gegen die Gastgeber aus Milbertshofen zumindest den dritten Platz klarzumachen. Im letzten und entscheidenden Spiel des Tages unterlag man aber gegen die stark kämpfenden Gastgeber denkbar knapp mit 26:27 Punkten.

 

Schlussendlich kann man sich dennoch über den erreichten 4. Platz freuen.


Es spielte für Naila I: Achim, Raphael, Niklas, Jörg, Steve

 

Herren Naila 2


Im ersten Spiel kam es zum teaminternen Duell mit der ersten Mannschaft, in welchem die zweite Mannschaft klar unterlegen war. Es zeigte sich, dass an der Aufstellung noch ein wenig Feintuning erfolgen musste. Im zweiten Spiel gegen Wieseth zeigte man klare und gute Ansätze, verlor dennoch trotz starker Leistungen knapp mit 2 Punkten Unterschied; als Hauptgrund konnte man klar ausmachen, dass der fünfte Mann fehlte.

 

In den folgenden Spielen gegen die starken Gegner aus Reichertshausen I und II konnte man trotz einer starken Gesamtleistung des Teams keinen Sieg erringen. Die Gruppenphase wurde somit auf dem 5. Platz beendet und Naila II durfte in der Trostrunde um Platz 9 mit Emskirchen II und Bindlach kämpfen. In einem hart umkämpften Spiel gegen die spielstarke Jugendmannschaft aus Bindlach führte man zur Hälfte knapp mit 4 Punkten Unterschied, musste sich aber dennoch wegen einer anhaltenden Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit schlussendlich knapp mit 26:28 geschlagen geben. Im letzten Spiel des Tages gegen Emskirchen II, welche auch zu viert angetreten sind, errang man ein hart aber fair erkämpftes Unentschieden.

 

Schlussendlich konnte Naila II trotz einigen knappen Spielen und einer überzeugenden Gesamtleistung nur den 11. Platz erreichen.

 

Es spielte für Naila II: Sebastian, Roman, Hekmat, Teo

 

Damen Naila I/Damen Naila II


Die beiden Damenmannschaften aus Naila wurden aufgrund des Spielsystems zusammen in einen Bericht genommen. Da nur eine kleine Damenkonkurrenz bestehend aus insgesamt 3 Mannschaften (Naila I, Naila II, Emskirchen) antrat, spielte man „Jeder gegen Jeden“ in insgesamt 3 Runden.

 

Schnell war klar, dass Emskirchen klar unterlegen gegen die beiden Mannschaften aus Naila war und der Sieg unter den Nailaer Mannschaften ausgespielt wurde. In 3 spannenden Spielen konnte sich Naila I teamintern doch recht deutlich mit 2 Siegen durchsetzen und den ersten Platz erringen.

 

Platz 2 ging an Naila II, welche immerhin regelmäßig gegen Emskirchen punkten konnten und damit den „Doppelsieg“ in der Damenkonkurrenz sichern konnten - und das trotz einiger Ausfälle und der Tatsache, dass beide Mannschaften nur mit 4 Personen besetzt waren.


Es spielte für Naila I: Jule, Dani, Rebekka, Christina
Es spielte für Naila II: Vanessa, Sophia, Paula, Lydia

 

(Spielberichte: Sebastian Alma)